Bitte beachten Sie die Anmelde- und Rücktrittsbedingungen (AGB). Sollte bei der Anmeldung der Kurs belegt sein, erhalten Sie umgehend Nachricht.

Änderung der Programmvorschau oder die Absage von Kursen (z.B. bei zu wenigen rechtzeitigen Anmeldungen) bleiben vorbehalten. Sie erhalten in diesem Falle spätestens 14 Tage vor Kursbeginn von uns eine Nachricht.

Für das Jahr 2019 ist das durchgängige Jahresthema der Schule für Anthroposophie :
VON IMPULSEN DURCH DAS MYSTERIENWESEN
Das uralte Mysterienwesen versuchte, durch einen fundierten geistigen Weg dem Menschen die Fähigkeit zu geben, in völlig anderer Weise im Leben stehen zu können. Durch das Erscheinen des Christus wurde dann dem in dieser Hinsicht bereits Dagewesenen ein völlig neuer, das Bisherige weit übersteigender, grundlegender Impuls gegeben. Die Evangelien geben davon, wenn sie recht gelesen und verstanden werden, die nötige Hilfe zu diesem neuen durch Christus vorgezeichneten Weg. Das ist der Grund, warum mit Hilfe der Anthroposophie versucht werden kann, in rechter Weise diesen Weg zu erkennen, und, wenn gewollt wird, in völliger Freiheit zu gehen.
Alle Kurse sind öffentlich und können einzeln besucht werden.
Leitung: Frank von Zeska, Hamburg


Angebote suchen in der Studienhaus Göhrde Programmvorschau Jahresprogramm 2019

Beachten Sie bitte aktuelle Hinweise unter AKTUELLES

suchen nach:
Monat:
Von den esoterischen Hintergründen des Johannes-Evangeliums
(mit Lichtbildern)
(Kurs 1, SFA I)
08.03.2019 (16:00 Uhr) - 10.03.2019 (13:00 Uhr)
Frank von Zeska, Hamburg;
begleitende Sprachgestaltung Veronika Willich, Hamburg

„…und das Licht scheint in die Finsternis…“. Es ist das Licht der Mysterien des Christentums, oder, um ein anderes Wort noch zu gebrauchen, das Logos-Mysterium. So könnte man mit ganz wenigen Worten den Inhalt dieses Evangeliums beschreiben. Johannes führt den Menschen stufenweise zur geistigen Einweihung, sodass in ihm dieses Logos-Licht zu leuchten beginnen kann. Dadurch aber wird dem übenden auch der ganze kosmische Umfang des Wirkens des Christus tief im Inneren erlebbar.

Kursgebühr € 110,00
Zur Anmeldung
 
Esoterische Hintergründe des Markus-Evangeliums
(mit Lichtbildern)
(Kurs 2, SFA II)
17.05.2019 (19:30 Uhr) - 18.05.2019 (18:15 Uhr)
Frank von Zeska, Hamburg

Freitag 17.05. 19.30 Uhr bis ca. 21.00 Uhr
und Samstag 18.05. von 10.30 Uhr bis ca.18.15 Uhr!

Dieses Evangelium spricht ganz besonders die positiven Willenskräfte im Menschen an, wenn er sich in diese Schrift vertieft. – Besonders das Mysterium Johannes des Täufers und sein Weiterwirken in der Menschheitsgeschichte oder das Geheimnis der 12 Jünger werden ja in Vorträgen von Rudolf Steiner in diesem Markus-Evangelium angesprochen und sollen hier erarbeitet werden. Und nicht zuletzt wird gerade durch dieses Evangelium ein wesentlicher Beitrag zum wahren Verständnis des Mysteriums von Golgatha beigetragen.

Ort: Manes-Zweig (Zweigraum), Rothenbaumchaussee 103 (in der Rudolf Steiner Buchhandlung), 20148 Hamburg

Kursgebühr Seminargebühr € 55,00 (Verpflegung ist nicht inbegriffen!)
Zur Anmeldung
 
Die Paulusbriefe – Erkenntnisweg zu Christus – (Kurs 3)
31.05.2019 (18:00 Uhr) - 02.06.2019 (13:00 Uhr)
Marcus Schneider, Basel

Es gibt 13 Paulusbriefe an insgesamt sieben Gemeinden. Diese Briefe, nicht alle original, sind die ältesten Dokumente des Christentums. Sie sind älter als die vier Evangelien. Durch seine Apostelreisen, seine tiefe Kenntnis der römischen, griechischen und jüdischen Welt und Sprache wurde Paulus zum Apostel der Völker. ‚Geist‘, ‚Leben‘, ‚Wiedergeburt‘ und vieles mehr hat er dem jungen Christentum nahegebracht und erneuert. Die Briefe sind sieben Stufen zu Christus.

Kursgebühr € 160,00
Zur Anmeldung
 
Menschen und Menschliches jenseits der Schwelle (Kurs 4 - Tagesseminar)
15.06.2019 (10:00 Uhr) - 15.06.2019 (18:00 Uhr)
Frank Burdich, Dipperz

Grundlegendes zur Wahrnehmung in der Sphäre des Nachtodlichen. Die Verstorbenen haben uns nicht verlassen. Sie sind weiterhin unsichtbar in unserer Welt anwesend und nehmen Bezug zu uns. Auch Menschen, die in übersinnlicher Wahrnehmung nicht geschult sind, ist es möglich, ihre Präsenz differenziert wahrzunehmen. Das Kurzseminar gibt einen theoretischen und praktischen Einblick in Zugangsmöglichkeiten zur Sphäre der Verstorbenen.

Ort: Manes-Zweig (Zweigraum), Rothenbaumchaussee 103
(in der Rudolf Steiner Buchhandlung), 20148 Hamburg

Kursgebühr Seminargebühr € 55,00 (Verpflegung ist nicht inbegriffen!)
Zur Anmeldung
 
Donald Trump: Sieger auf verlorenem Posten (Kurs 5)
25.07.2019 (18:00 Uhr) - 29.07.2019 (13:00 Uhr)
Prof. Dr. Karen Swassjan, Basel

Donald Trump, der die Welt schon zwei Jahre lang um sich tanzen lässt, kennzeichnet einen Wendepunkt der Weltgeschichte. Mit ihm wird die amerikanische Weltpolitik zum ersten Mal so unberechenbar und selbstzerstörerisch wie noch nie zuvor.

Kursgebühr € 220,00
Zur Anmeldung
 
Methodenschulung zur übersinnlichen Wahrnehmung
– mit praktischen Übungen zu verschiedenen Bereichen –
(Kurs 6)
11.10.2019 (18:00 Uhr) - 13.10.2019 (13:00 Uhr)
Frank Burdich, Dipperz

Die uns umgebende Welt ist in ihren Ausprägungen sehr vielfältig und differenziert. Zur Wahrnehmung ihrer übersinnlichen Qualitäten können wir uns Fähigkeiten erwerben, die auf einem persönlichen, spirituellen Übungs- und Erkenntnisweg erlangt werden können.
In diesem Seminar wollen wir uns konkrete Aspekte einer klaren Wahrnehmungsmethodik sowie der meditativen Arbeit und des anthroposophischen Schulungsweges erarbeiten und unsere Wahrnehmungsfähigkeit mit ihrer Hilfe an praktischen Beispielen aus verschiedenen Bereichen erüben.
Der Kurs ist zunächst voraussetzungslos und eignet sich sowohl für Menschen, die sich dem Thema der übersinnlichen Wahrnehmung sachte annähern möchten, als auch für Menschen, die bereits einen spirituellen Weg gehen. Der Verlauf des Kurses orientiert sich dabei an Fähigkeiten der Teilnehmer.
Teilnehmerzahl: 8 – 22

Kursgebühr € 160,00
Zur Anmeldung
 
Die Apokalypse des Johannes – Ein Zukunftsbild der Menschheit
(mit Lichtbildern)
(Kurs 7, SFA III)
18.10.2019 (16:00 Uhr) - 20.10.2019 (13:00 Uhr)
Frank von Zeska, Hamburg;
begleitende Sprachgestaltung Veronika Willich, Hamburg

Die Apokalypse des Johannes zeigt in gewaltigen okkulten Bildern, wie der Mensch in der Gegenwart und in der Zukunft in rechter Weise handeln muss, um zu verhindern, dass die Menschheit in einen bodenlosen Abgrund stürzt. Die Gegenmächte versuchen mit allen Mitteln die Menschen so zu verführen, dass eine Verbindung mit den positiven Kräften unmöglich werden soll. Diese okkulten Bilder, in denen Johannes dies Geschehen und die Aufforderung an den Menschen, in rechter Weise zu handeln darstellt, zu enträtseln, soll mit Hilfe der Anthroposophie Aufgabe des Seminars sein.

Kursgebühr € 110,00
Zur Anmeldung
 
Das Geheimnis der menschlichen Temperamente (Kurs 8 - Tagessemi.)
09.11.2019 (10:00 Uhr) - 09.11.2019 (18:00 Uhr)
Dr. Constantin Paxino, Schloss Hamborn

Die Temperamentenlehre wurde im Zusammenhang mit der Vier-Säfte-Lehre von Hippokrates (460 – 370 v. Chr.) entwickelt; dabei spielte die Tetrade von Empedokles (495 – 435 v. Chr.) – die Lehre von den vier Elementen –, eine zentrale Rolle.
Auch Aristoteles (384 – 322 v. Chr.) brachte seinem Schüler Alexander (356 – 323 v. Chr.) die Elementenlehre bei.
Bei Celsus (25 v. Chr. – 50 n. Chr.) und Galen (129 – 216) sind diesbezüglich weitere Hinweise für die Heilkunst zu finden.
Diese Mysterienerkenntnisse stellten die Grundlage des Verständnisses von Gesundheit und Krankheit dar als allgemein anerkannte medizinische Konzeption, die zur Erklärung allgemeiner Körpervorgänge und als Krankheitskonzept entwickelt wurde und bis zur Begründung der Zellularpathologie im 19. Jahrhundert durch Rudolf Virchow (1821 – 1902) noch die Physiologie und Medizin bestimmte.
Die Elementen- und Temperamentenlehre erfuhr eine weitere Entwicklung durch die Geistesforschung Rudolf Steiners (1861 – 1925), welcher die Zusammenhänge zwischen den Elementen, den Temperamenten und den sogenannten Wesensgliedern mit konkreten Bezügen zu bestimmten Organen darstellte und damit die Grundlagen der Anthroposophischen Pädagogik, Medizin und Psychologie erschuf.
Mit diesen Grundlagen und den daraus resultierenden Konsequenzen für den Alltag werden wir uns während unseres Seminars ausführlich beschäftigen.

Ort: Manes-Zweig (Zweigraum), Rothenbaumchaussee 103 (in der Rudolf Steiner Buchhandlung), 20148 Hamburg

Kursgebühr Seminargebühr € 55,00 (Verpflegung ist nicht inbegriffen!)
Zur Anmeldung
 
 

Kosten: siehe AGB

 

 

 

 
  zuletzt aktualisisert: 23.12.2018